Vorgeschnittene Melonen schnell aufessen!

Wer vorgeschnittene Melonen im Supermarkt kauft, sollte sie nicht zu lange lagern. (Foto: Bilderbox)
Wer vorgeschnittene Melonen im Supermarkt kauft, sollte sie nicht zu lange lagern. (Foto: Bilderbox)

(dbp/spo) Wer im Supermarkt vorgeschnittene Melonen kauft, sollte sie zuhause schnell verzehren oder zumindest gut gekühlt lagern.

Ansonsten können sich auf dem säurearmen Fruchtfleisch Salmonellen, Listerien oder EHEC-Erreger schnell ausbreiten, warnt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR).

Lagen Melonenstücke mehrere Stunden ungekühlt herum, so das BfR weiter, sollten Schwangere, kleine Kinder sowie alte und kranke Menschen die Frucht besser nicht mehr essen.

Auf Hygiene achten

Die Krankheitserreger gelangen teils beim Anbau oder dem Transport der Früchte auf die Schale, beim Aufschneiden können sie sich dann auf das Fruchtfleisch verteilen. Auch über verunreinigte Messer, Schneidbretter oder Hände können sich die Erreger ausbreiten. Das BfR empfiehlt deshalb, beim Aufschneiden von Melonen nur saubere Küchengeräte zu verwenden sowie sich vorsorglich die Hände zu waschen. Melonenteilstücke, die nicht gleich gegessen werden, sollten gut abgedeckt im Kühlschrank gelagert werden.