Süße Getränke machen dick

Softdrinks stecken voller Kalorien. (Foto: mariesacha / Fotolia)
Softdrinks stecken voller Kalorien. (Foto: mariesacha / Fotolia)

(dbp/auh) Die Kalorienzufuhr durch Getränke wird oft unterschätzt.

Der Berufsverband der Kinder‐ und Jugendärzte (BVKJ) weist auf die HELENA-Studie hin, nach der deutsche Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren im Vergleich zu ihren europäischen Altersgenossen durchschnittlich am meisten Kalorien durch Getränke konsumieren: etwa 21,2 Prozent der täglichen Gesamtenergiezufuhr.

„Die Kalorienaufnahme durch die Getränke beeinflusst kaum, was Kinder und Jugendliche an festen Nahrungsmitteln verzehren, um ihren Hunger zu stillen. Denn die Kalorien in den Getränken sättigen weniger als feste Nahrung. Der Zucker in den Getränken lässt zudem den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen. Der Körper schüttet als Reaktion erhöhte Mengen Insulin aus, um den Zucker abzubauen. Der Blutzuckerspiegel fällt rasch ab, was schließlich wieder zu einem erneuten Hungergefühl führt“, erklärt Dr. Ulrich Fegeler, Kinder‐ und Jugendarzt sowie Bundespressesprecher des BVKJ.

Gesüßte Getränke, Süßwaren und Knabberartikel sollten laut dem Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund (FKE) nur etwa zehn Prozent der Gesamtenergiezufuhr pro Tag ausmachen. Das sind bei einem vier- bis sechsjährigen Kind etwa 125 Kalorien.