Schüßler-Salze kurbeln den Stoffwechsel an

Schüßler-Salze in Tablettenform enthalten Mineralstoffe, die im menschlichen Organismus wesentliche Funktionen haben. (Foto: Fotolia / monropic)
Schüßler-Salze in Tablettenform enthalten Mineralstoffe, die im menschlichen Organismus wesentliche Funktionen haben. (Foto: Fotolia / monropic)

Individuell angepasste Mineralstoffzufuhr kann gesundes Abnehmen fördern.

(dbp/auh) Schüßler-Salze sind insbesondere im Frühjahr und Sommer buchstäblich in aller Munde, wenn die Presse voll ist mit Diät-Tipps. „Schlank in den Sommer“ oder „Mit Genuss zur Bikini-Figur“ lauten die typischen Schlagzeilen, oder eben „Abnehmen mit Schüßler-Salzen“. Schüßler-Salze sind in Tablettenform in jeder Apotheke erhältlich. Sie sollen nicht geschluckt werden, sondern langsam im Mund zergehen, damit die nach dem Verdünnungsverfahren der Homöopathie hergestellten Salze direkt über die Mundschleimhaut ins Blut gelangen.

Schüßler-Salze sind aber keine Diät-Pillen, von denen Gesundheitsbewusste ohnehin die Finger lassen sollten. Hinter dem Konzept der von Dr. Wilhelm Schüßler im Jahr 1874 entwickelten „biochemischen Heilweise“ steckt ein wesentlich komplexerer Anspruch: Mit der Gabe von zwölf verschiedenen Mineralsalzen lassen sich laut Schüßler Defizite und Ungleichgewichte im Zellstoffwechsel ausgleichen, in denen er die eigentliche Ursache von Krankheiten ansah. Jedes dieser zwölf Salze beeinflusst bestimmte Organfunktionen, und genau diese Einflüsse sind es, die den begleitenden Einsatz von Schüßler-Salzen bei Diäten zur Gewichtsreduktion plausibel machen.

Keine Gewichtsreduktion ohne Bewegung

Ganz wichtig vorab: Eine gesunde und dauerhafte Gewichtsabnahme ist nicht ohne Anstrengung möglich. „Runter vom Sofa“ ist eine Grundbedingung fürs Abnehmen. Und noch etwas: Jede Diät, die nur auf einen Aspekt Wert legt, ist entweder ungesund oder unwirksam – meist beides. Also: Wer lediglich Schüßler-Salze einnimmt und sonst nichts an seiner Ernährung und seinem Bewegungspensum ändert, wird vielleicht seinen Mineralstoffhaushalt optimieren, aber kein Gewicht verlieren. Die verschiedenen Ratgeber zum Thema Abnehmen mit Schüßler-Salzen empfehlen die unterschiedlichsten Kombinationen, aber zwei sind stets dabei: die Nummern 9 (Natrium phosphoricum) und 10 (Natrium sulfuricum). Beide Salze regulieren zusammen den Stoffwechsel; Nr. 9 soll auch den Säure-Basen-Haushalt ausgleichen sowie gegen Akne und Sodbrennen wirken. Nr. 10 gilt als „Turbo-Stoffwechselsalz“ Natrium sulfuricum (Nr. 10) ist Fasten-Freunden unter dem Namen Glaubersalz bekannt, da es häufig zum Abführen am Beginn von Fastenkuren verwendet wird.

„An diesem Schüßler-Salz zum Abnehmen kommen Sie nicht vorbei“, schreibt René Gräber, Heilpraktiker aus Preetz, auf seiner Homepage. Und für Günther H. Heepen ist die Nummer 10 das „Turbo-Stoffwechselsalz“. Der Heilpraktiker Heepen hat mehr als ein Dutzend Bücher über Schüßler-Salze geschrieben, darunter – gemeinsam mit Christina Wiedemann – eins über „Schüßler-Kuren zum Abnehmen“. Schüßler-Salze können seiner Meinung nach das Abnehmen unterstützen und effektiver machen, weil sie den Stoffwechsel aktivieren. Um diesen Effekt optimal nutzen zu können, müsse die Nährstoffzufuhr und die unterstützende Gabe von Schüßler-Salzen auf den persönlichen „Stoffwechseltyp“ zugeschnitten sein. Ein allgemeingültiges „Schlank-mit-Schüßler-Salzen“-Rezept gibt es nicht.

Sommertipp: Viel Trinken, um Flüssigkeitsmangel bei Hitze vorzubeugen! Schüßler-Salze können z. B. unterstützen bei der Vorbeugung von: Kreislaufschwäche (Nr. 8), geschwollenen Beinen (Nr. 10), stumpfem Haar und strapazierter Haut (Nr. 1 und 11, auch als Lotion oder Salbe), Stress (Nr. 7), Erschöpfung (Nr. 5) und Verdauungsproblemen (Nr. 4 und 8).

Autor:

Ähnliche Beiträge

Weiterführende Links

Beitrags-ID:
4988707
Kategorie(n):
Quellenangaben:
Informationen der Deutschen Homöopathie-Union DHU unter www.dhu.de, von Heilpraktiker Rene Gräber unter http://www.gesund-heilfasten.de/schuessler-salze/ und von Heilpraktiker Günther Heepen unter www.guenther-heepen.com (alle abgerufen im Juni 2017)

Eine Kommentar schreiben

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht! Erforderliche Felder sind mit einem * gekennzeichnet.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>