- Anzeige -

Inulin – der Ballaststoff mit den vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten

Inulin – der Ballaststoff mit den vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten

Der lösliche Ballaststoff Inulin hilft beim Kalorien sparen, denn er liefert pro Gramm nur 2 Kalorien.

Ersetzen Sie daher beim Backen 10 % des angegebenen Mehls durch Inulin. Sie erhöhen den Ballaststoffanteil und erhalten zudem schöne, lockere Backwaren. Fettarme Speisen werden durch die Zugabe von Inulin besonders cremig. Weiterer Vorteil: Ballaststoffreiche Speisen halten länger satt und unterstützen die Verdauung. Inulin kann übrigens auch eingerührt in Fruchtsäften, Milchshakes, Joghurt, Quark oder Müsli verzehrt werden. Und das Tolle an dem Superstoff: Inulin ist Natur pur. Er wird nämlich aus den Wurzeln von Chicorée gewonnen, ohne weitere Zusätze verarbeitet und ist als Pulver im Reformhaus zu haben.