- Anzeige -

Nahrungsergänzung – dem Körper geben was er braucht

Ausgewogene Nährstoffversorgung für die Gesundheit des Körpers (Foto: pixabay)
Ausgewogene Nährstoffversorgung für die Gesundheit des Körpers (Foto: pixabay)

Es gibt viele Situationen im Leben, die kräftezehrend und anstrengend sind. Das kann ein stressiger und hektischer Alltag sein, Prüfungsstress oder intensiver Leistungssport. Gerade dann ist es wichtig, den Körper mit all den wichtigen Nährstoffen zu versorgen, die er braucht, um seine täglichen Aufgaben erfüllen zu können.

Doch nicht immer ist es möglich, die nötigen Vitalstoffe über die Nahrung aufzunehmen. Sei es durch Zeitmangel, eine ungesunde Lebensweise oder einen erhöhten Nährstoffbedarf. Nahrungsergänzungsmittel wie die der Marke GloryFeel bilden hier eine gute Alternative, um dem Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen gerecht zu werden.

Die Auswirkungen von Stress

Dass dauerhafter Stress und außergewöhnliche psychische Belastungen ungesund sind, ist nichts Neues. Auch wenn sich manche Phasen im Leben nicht vermeiden lassen, gibt es Möglichkeiten, zurück zu Gelassenheit zu finden und sich in diesen Zeiten noch intensiver um die Gesundheit zu kümmern. Eine ausgewogene Ernährung mit frischen und gesunden Lebensmitteln ist eine gute Basis, um den Alltag körperlich und seelisch besser meistern zu können. Denn auch die Nährstoffzufuhr spielt hier eine entscheidende Rolle und sollte nicht vernachlässigt werden. Der Verzehr stark verarbeiteter Lebensmittel führt gerade bei Stress dazu, dass dem Körper immer mehr Energie entzogen wird als er nachproduzieren kann, da ihm hier wertvolle Inhaltsstoffe fehlen, die für reibungslose Stoffwechselprozesse notwendig sind. So kann das ein oder andere Problem schon mal auf den Magen schlagen und beispielsweise die Verdauung durcheinander bringen. Die übermäßige Ausschüttung von Stresshormonen kann dazu führen, dass sowohl Blutdruck als auch Cholesterinspiegel ansteigen. Selbst bei einer äußerst gesunden und ausgewogenen Ernährungsweise kann Stress dazu führen, dass nährstoffreiche Lebensmittel nicht mehr ausreichend verwertet werden können und so nur ein geringer Teil davon vom Organismus aufgenommen wird.

Nervennahrung für die Gesundheit

Damit dennoch kein Vitalstoffmangel entsteht, ist es wichtig, auf die richtigen Lebensmittel zurückzugreifen, die über eine besonders hohe Nährstoffdichte verfügen. Vor allem Nüsse gelten als die Nervennahrung schlechthin und werden gerne während Prüfungen oder in anstrengenden Lernphasen konsumiert. Besonders Paranüsse stehen hier an erster Stelle, da ihr Gehalt an Selen alle anderen Nüsse bei weitem übertrifft. Selen kann einen positiven Einfluss auf das Nervensystem haben, was gerade bei Stress von Vorteil sein kann. Zusätzlich sind Lebensmittel empfehlenswert, die über einen hohen Anteil an Tryptophan verfügt. Tryptophan ist eine Aminosäure, die als nervenberuhigend gilt, da unser Organismus aus ihr das Glückshormon Serotonin herstellen kann. Zu finden ist sie in relativ großen Mengen zum Beispiel in Amaranth oder Quinoa. Auch Magnesium sollte in anstrengenden Lebensphasen nicht unterschätzt werden. Magnesium ist ein wichtiger Mineralstoff, der für die Gesundheit von Nerven und Gehirn eine bedeutende Rolle spielt.

Vitamine für eine gesunde Lebensweise

Selbst der tägliche Verzehr von frischem Obst und Gemüse ist kein Garant dafür, dass der Nährstoffbedarf bei Stress oder Erkältung auch gedeckt werden kann. Gerade stressanfällige Menschen finden in einem Vitamin B-Komplex, der über zahlreiche wertvolle B-Vitamine verfügt, eine tolle Ergänzung für eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Ein häufig unterschätzter Faktor für Stress, Müdigkeit und Schlafstörungen ist der Mangel an Vitamin D. Unsere Haut ist normalerweise in der Lage Vitamin D mittels Sonnenlicht selbst zu bilden. Wer sich jedoch nicht oft genug im Freien aufhält oder die Sonne einfach länger nicht scheint, bemerkt oft einen enormen Leistungsabfall, außergewöhnliche Erschöpfungszustände oder findet nachts nicht mehr in den Schlaf, ohne die genaue Ursache zu kennen. Vitamin D ist für zahlreiche Funktionen im Körper verantwortlich. Gerade bei Stress kann das Stresshormon Cortisol dazu führen, dass das Vitamin im Körper nicht richtig verwertet werden kann, selbst wenn es in ausreichender Menge vorhanden ist. Damit ein Vitamin-D-Mangel also gar nicht erst entsteht, ist es wichtig, für einen ungestörten und gesunden Schlaf zu sorgen. Zusätzlich kann ein Vitamin-D-Präparat dabei helfen, den Körper optimal zu versorgen, sodass Stress und Depressionen erst gar keine Chance haben.

Gesunde Menschen, die sich bewusst und ausgewogen ernähren, liefern ihrem Körper in der Regel alle wichtigen Nähr- und Vitalstoffe, die sie zum Leben brauchen. Doch manchmal kann sich der Nährstoffbedarf aufgrund spezieller Umstände (Stress, Krankheit, Alter, etc.) erhöhen, der dann selbst durch große Mengen entsprechender Lebensmittel unter Umständen nicht mehr gedeckt werden kann. Nahrungsergänzungsmittel sind genau dann eine ideale Lösung, um Mangelerscheinungen vorzubeugen und dauerhaft gesund und fit zu bleiben.