- Anzeige -

Es beginnt mitten im Leben

Es beginnt langsam, fast unmerklich. Das Leben verläuft erfolgreich, mit einem schönen Hobby und einem großen Freundeskreis. Es gibt viele Pläne für die bevorstehende Zeit als aktiver Pensionär. Doch immer öfter funktionieren die Dinge des täglichen Lebens nicht mehr.

Rechnungen werden vergessen zu bezahlen, Dinge an ungewohnte Orte verlegt, auf der Arbeit kommt es zunehmend zu Fehlern bei Routineaufgaben. Immer häufiger fallen Namen von Bekannten nicht ein oder Bezeichnungen für alltägliche Werkzeuge. Auch mit den Enkelkindern wird es zunehmend schwieriger, für die bekannten Gesellschaftsspiele ist keine Geduld mehr vorhanden, die Freude am Miteinander geht verloren. Für alle diese Dinge gibt es eine Entschuldigung. Doch was, wenn die Entwicklung schlimmer wird? Der Weg zur Arbeit nicht mehr gefunden wird, Freunde den Kontakt abbrechen, weil sie die seltsamen Veränderungen nicht verstehen oder Streitereien in der Familie eskalieren? Die Ursache könnte eine beginnende Alzheimer-Erkrankung sein. Deshalb — bei auffälligen Veränderungen des Gedächtnisses, in der Orientierung oder im Verhalten: Warten Sie nicht zu lange — Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Er kann helfen!