- Anzeige -

Ohrstöpsel – der ständige Kampf gegen Lärm

Ohrstöpsel - der ständige Kampf gegen den Lärm. Foto: Johan Larson, Fotolia.com
Ohrstöpsel - der ständige Kampf gegen den Lärm. Foto: Johan Larson, Fotolia.com

Lärm ist ein starker Schall, der das Nervensystem unangenehm reizt. Zu unterscheiden ist zwischen kurz andauernden Explosionen und lauten Geräuschen mit Dauerwirkung.

Zu ihnen zählen:

  • Branchen wie beispielsweise die Metall verarbeitende Industrie
  • der Bau- und Straßenbau
  • permanente Geräusche im Straßenverkehr
  • Fluglärm durch vorbei jettende Flugzeuge
  • ratternde Züge
  • dröhnende Musik bei Outdoor-Veranstaltungen und im Haus
  • Geräusche von Rasenmähern und Laubbläsern, etc.

Die Liste der ständigen Lärmbelästigungen ist noch vielfältig erweiterbar – eine Liste mit den lautesten Städten Deutschlands hat der Focus einmal erstellt. Fest steht, dass Menschen ein Leben lang in sehr unterschiedlichen Formen Lärm ausgesetzt sind. Er wird in Dezibel gemessen und erreicht sie vielerorts am Tag und im schlimmsten Fall auch in der Nacht. Wie neueste wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, liegt der erträgliche Schallpegel bei 85 Dezibel. Leider aber wird diese Grenze im alltäglichen Leben häufig weit überschritten.

Völlig wehrlos sind Babys, die sich vor starken Geräuscheinflüssen fürchten und daher eines besonderen Schutzes bedürfen.

Die Folgen von Lärm

Einige Menschen sind durchaus in der Lage, sich an dauernde, monotone Geräusche zu gewöhnen. Andere wiederum reagieren weitaus empfindlicher und leiden erheblich an diesen physischen Belästigungen. Eine besondere Lärmempfindlichkeit, die stets ein Alarmsignal sein sollte, ist häufig an einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes oder im Anschluss an einen operativen Eingriff, also in einem Zustand der Schwäche und Hilfsbedürftigkeit, zu erkennen. Dies ist auch der Grund, dass Krankenhäuser, wann immer möglich, in Stadtteilen errichtet werden, wo die Lärmbeeinträchtigung am geringsten ist.

Dauernder Lärm kann zu Blutdruckerhöhung und vermehrter Grundspannung der Muskulatur führen. Nächtliche Ruhestörungen resultieren ferner in Schlafstörungen und haben auf lange Sicht bei Betroffenen massive Schlafdefizite zur Folge. Schließlich lässt auch die Arbeitsfähigkeit nach und Erschöpfungszustände stellen sich ein. Wird nichts dagegen unternommen, kann auch das gesamte Herz-Kreislauf-System angegriffen werden. Informationen zur Wirkung von Lärm auf Menschen finden Sie hier.

Ohrstöpsel: Selbstschutz ohne Nebenwirkungen

Insbesondere an Hauptverkehrsstraßen, Umgehungsstraßen sowie in der Nähe von Flughäfen und Autobahnen finden Anwohner kaum Ruhe. Doch bei aller Verzweiflung, die verständlicherweise bei ständigen Lärmbelästigungen aufkommt, gibt es dennoch einfache Mittel wie Ohrstöpsel, die rezeptfrei erhältlich sind und Menschen enorme Erleichterungen bieten, so dass sie endlich wieder zur Ruhe finden.

Dank ständiger Weiterentwicklungen im Kampf gegen Lärm arbeiten Wissenschaftler mit Hochdruck an immer genialeren Vorrichtungen, die dem Gehör Schutz bieten und den Einfluss der unterschiedlichsten Geräuscheinflüsse sehr erfolgreich eindämmen.

Starke Ohrstöpsel sind vor allem bei sehr intensivem und dauerhaftem Lärm zu empfehlen. Auch für die Nacht gibt es Ohrstöpsel in einer breiten Vielfalt. Die klassische Variante der Ohropax Ohrstöpsel (zu finden unter www.gehoerschutz-versand.de/Marken/Ohropax:::27_33.html) ist insbesondere bei älteren Menschen sehr beliebt.

Zahlreiche andere Produkte zum Schutz der Ohren wurden auf dem Markt etabliert, um Menschen zu helfen, die oft keinen anderen Ausweg wissen.