Für jeden Geschmack das Richtige

Für viele ist eine persönliche Betreuung ausschlaggebend für die Wahl des Fitness-Studios. (Foto: Fotolia / Robert Kneschke)
Für viele ist eine persönliche Betreuung ausschlaggebend für die Wahl des Fitness-Studios. (Foto: Fotolia / Robert Kneschke)

Von Krafttraining bis Yoga - Fitness-Studios bieten vielseitige Angebote.

(dbp/nas) Fast 9,5 Millionen Menschen in Deutschland sind Mitglied in einem Fitness-Studio. Sich sportlich zu betätigen und damit etwas für sich und seine Gesundheit zu tun – das ist ganz klar Trend. Quer über die Republik verteilt gibt es mehr als 8.300 Fitness- und Gesundheitsanlagen. Das bedeutet häufig die Qual der Wahl für den potentiellen Kunden. Denn wo „Fitness-Studio“ draufsteht, da können ganz unterschiedliche Angebote drin sein.

Welches Studio ist das richtige für mich?

„Die Fitnessbranche ist extrem breit aufgestellt“, bestätigt Mike Branke von der Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung. Von der eher rustikalen „Muckibude“ fürs klassische Bodybuilding bis hin zum Premium-Studio mit Thermen, Sauna oder Wellnessbereich ist alles mit dabei. „Ein durchschnittliches Studio bietet heute meist ein Gerätetraining mit Kraftgeräten und Kurz- und Langhanteln wie auch Kurse mit Musik, zur Kräftigung oder in Richtung Yoga“, sagt der Sportlehrer und Fitnesstrainer. Sogenannte „Special-Interest-Studios“ haben dagegen (wie der Name schon sagt) ein bewusst spezialisiertes Angebot und „Discount-Studios“ setzen auf eigenständiges Training mit eingeschränkter persönlicher Betreuung.

Bevor man sich an die Auswahl eines Studios macht, sollte man sich zunächst fragen, was genau man eigentlich sucht. Möchte man lieber allein trainieren, braucht man einen „Personal Trainer“ oder motiviert einen das Training in der Gruppe? Will ich Kraft trainieren, Gewicht verlieren, Kondition aufbauen? Reicht mir Zumba als Ausgleich zum Job oder geht es um die Vorbereitung auf einen Marathon? Es sei empfehlenswert, sich bei den Kunden umzuhören, die in einem Studio trainieren. Auch im Internet lassen sich Bewertungen finden – auch wenn die natürlich immer eine subjektive Sache sind beziehungsweise sogar ein ganz falsches Bild vermitteln können.

Probetraining vereinbaren, Qualifikationen unter die Lupe nehmen

Um zu überprüfen, ob ein Anbieter seriös ist beziehungsweise ob man sich in einem Studio wohlfühlt, ist der eigene Eindruck entscheidend. „Suchen Sie das Gespräch, lassen Sie sich beraten, fragen Sie nach der Qualifikation der Mitarbeiter“, empfiehlt Mike Branke. Findet eine ausführliche Eingangsbefragung und Testung statt, bekommt man einen individuellen Trainingsplan? Auf jeden Fall sollte man ein Probetraining vereinbaren. Es kann sich auch lohnen, Preise zu vergleichen, wenn man die Wahl zwischen mehreren Studios hat. Allerdings sind für viele Kunden die Nähe zur Wohnung oder zum Arbeitsplatz, das spezifische Angebot oder der persönliche „Wohlfühlfaktor“ entscheidende Argumente für ein Studio, selbst wenn man dort vielleicht ein paar Euro mehr als anderswo zahlt.

Apropos zahlen: Auch wenn Krankenkassen generell keine Mitgliedsbeiträge übernehmen, gibt es zum Beispiel Kooperationen, bei denen man in speziellen Studios Sonderkonditionen bekommt. Oder die Kasse bezuschusst Kurse, insbesondere zur Prävention und Gesundheitsförderung. Oft wird man als Kunde auch mit Bonuspunkten oder Prämien für den regelmäßigen Besuch im Fitness-Studio belohnt. Hierzu kann man sich bei seiner Kasse erkundigen. Und wer älter als 45 ist, noch nie oder schon lange keinen Sport mehr betrieben hat oder unter chronischen Gesundheitsproblemen leidet, der sollte sich bevor er sich an die Auswahl eines Studios macht, unbedingt von seinem Arzt durchchecken lassen.

Ähnliche Beiträge

Weiterführende Links

Beitrags-ID:
4987376
Kategorie(n):
Quellenangaben:
Interview mit Mike Branke, Deutsche Fitnesslehrer Vereinigung (geführt im September 2016); Pressemitteilungen „Eckdaten der deutschen Fitnesswirtschaft 2016 - Deutscher Fitnessmarkt weiter auf Rekordkurs“ und „Wie finde ich das richtige Fitness-Studio?“, DSSV – Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheitsanlagen; Ina Mersch, „Wie finde ich das richtige Fitnessstudio?“, siehe: http://www.gesundheit.de/fitness/sportarten/fitnessstudio/wie-finde-ich-das-richtige-fitnessstudio (aktualisiert am 3.3.2016)