- Anzeige -

Feigwarzen

Diese stecknadelkopf- bis erbsengroßen Warzen befinden sich in der Afterregion, selten im Afterkanal und werden meist durch Geschlechtsverkehr übertragen.

Der Fachbegriff lautet Condyloma acuminata. Diese Feigwarzen führen zu Jucken, Brennen und Nässen in der Afterregion.

Therapie:Durch Betupfen mit einer bestimmten Lösung kann man die Feigwarzen beseitigen. Dies ist allerdings sehr langwierig und bei unsachgemäßem Gebrauch wird die umgebene gesunde Haut stark geschädigt. Besser ist das Abtragen der Feigwarzen, das man problemlos ambulant in der Praxis durchführen kann.

Was können Sie dagegen tun?Wenn Sie kleine Warzen in der Afterregion tasten und zudem Nässen und Juckreiz verspüren, sollten Sie Ihren Hausarzt oder Proktologen aufsuchen.