Bei Asthma besteht oft auch eine Erdnussallergie

Erdnüsse gehören zu den stärksten Allergieauslösern. (Foto: thodonal / Fotolia)
Erdnüsse gehören zu den stärksten Allergieauslösern. (Foto: thodonal / Fotolia)

(dbp/spo) Kinder, die an Asthma erkrankt sind, haben häufig gleichzeitig eine Allergie gegen Erdnüsse.

Das teilt der Bundesverband der Pneumologen (BdP) mit und bezieht sich dabei auf eine aktuelle Studie aus den USA.

Die Krux an der Sache: Bei Asthmatikern kann eine allergische Reaktion schnell in einen sogenannten anaphylaktischen Schock münden, der ohne notärztliche Behandlung tödlich enden kann. Viele Asthmatiker wissen zudem nichts von ihrer Erdnussallergie.

Wenn trotz einer Asthma-Behandlung weiterhin asthmatische Beschwerden wie Atemnot, Keuchen und Husten auftreten, sollten die Betroffenen unbedingt einen Allergietest machen lassen, raten die Lungenfachärzte.