Auch Händewaschen will gelernt sein

Mit den fünf Regeln der BZgA für wirksames Händewaschen werden Hände lupenrein. (Foto: ArTo / Fotolia)
Mit den fünf Regeln der BZgA für wirksames Händewaschen werden Hände lupenrein. (Foto: ArTo / Fotolia)

(dbp/fru) In einer bundesweiten repräsentativen Befragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Infektionsschutz gaben mit 87 Prozent zwar sehr viele an, sich nach Möglichkeit die Hände immer mit Seife oder Waschlotion zu waschen.

Aber nur 38 Prozent der Befragten halten sich an die empfohlene Dauer von mindestens 20 Sekunden beim Händewaschen. Dabei schützt regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife vor Ansteckung mit diversen Infektionskrankheiten.

„Oft wird vergessen, wie wichtig die Schutzfunktion des Händewaschens ist: Wer die Hände gewohnheitsmäßig 20 bis 30 Sekunden mit ausreichend Seife gründlich wäscht, kann sich und andere vor ansteckenden Infektionen des Magen-Darm-Traktes, der oberen und unteren Luftwege und der Haut schützen. Erkältungen, Grippe oder Brechdurchfall kann somit wirksam vorgebeugt werden“, sagt Dr. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA.

Fünf Regeln für wirksames Händewaschen

Für effektives Händewaschen sollten fünf einfache Grundregeln beachtet werden:

  1. Die Hände werden unter fließendes Wasser gehalten, das übrigens nicht unbedingt warm sein muss, denn auch mit kälterem Wasser werden die Hände von Keimen befreit.
  2. Waschsubstanzen lösen Schmutz und Mikroorganismen von der Haut ab. Deshalb sollte immer eine ausreichende Menge Seife verwendet und dabei auch die Fingerzwischenräume, die Fingerspitzen, Handflächen und Handrücken eingeseift werden.
  3. Die Einseifdauer sollte mindestens 20 Sekunden betragen und sich bei sichtbar verschmutzten Händen auf 30 Sekunden erhöhen.
  4. Seife, Schmutz und Krankheitserreger werden anschließend wieder unter fließendem Wasser abgewaschen.
  5. Das sorgfältige Abtrocknen der Hände und auch der Fingerzwischenräume sorgt dafür, dass man durch die Reibung auch Keime, die noch an den Händen oder im restlichen Wasser an den Händen haften, entfernt.

Wie das richtige Händewaschen geht, zeigt die BZgA auch auf www.infektionsschutz.de.