Auch die Haare brauchen Sonnenschutz

Sonne, Salz- und Chlorwasser können Haare strapazieren. (Foto: Hetizia / Fotolia)
Sonne, Salz- und Chlorwasser können Haare strapazieren. (Foto: Hetizia / Fotolia)

Reife und gefärbte Haare leiden besonders unter den Sommerstrapazen

(dbp/auh) „Schönes Haar ist dir gegeben, lass es leben!“ oder auch „Rom, die Sonne brennt – perfekter Schutz…“ – diese Werbesprüche von Haarpflegemittel-Herstellern sind fast 30 Jahre alt und immer noch geflügelte Worte. Schönes Haar zu haben, das seidig glänzt, weich fällt, verführerisch duftet und sich auch noch gut anfühlt – wer wollte das nicht?

Doch Sonne, Salz- und Chlorwasser greifen das Haar an und bleichen es aus. Es wird trocken, kann strohig aussehen und sich auch so anfühlen. Allerlei Mittelchen versprechen, das Haar in der Sonne und im Wasser zu schützen. Experten raten dazu, nicht erst im Sommer mit der gezielten Haarpflege zu beginnen. Schützende und regenerierende Pflegekuren sollten das ganze Jahr über etwa einmal wöchentlich zum Einsatz kommen.

Die Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie hat unter www.haut.de umfangreiche Informationen zur Haut- und Haarpflege zusammengestellt.

Reifes Haar braucht besondere Pflege

Älter werdendes, reifes Haar benötigt besonders intensive Pflege. Angeboten werden feuchtigkeitsspendende Pflegespülungen, leichte Spray-Conditioner, die im Haar verbleiben, sowie Balsame für die Kopfhaut. Dabei setzen die Hersteller auf sogenannte Anti-Aging-Wirkstoffe wie das Co-Enzym Q10 oder auch auf Pflanzenextrakte aus weißem Tee, Mais, Weizen oder Avocado.

Sprays gegen Sommerstrapazen

Als Bestandteil von Sonnenschutz-Serien sollen Haarschutz-Sprays und -gele mit Lichtschutzfiltern das Haar vor UV-Licht schützen. Wie ein schützender Film legen sich Öl-Sprays um das Haar herum – nach Angaben der Hersteller ohne dabei zu fetten. Es gibt auch Farbschutz-Sprays, die coloriertes Haar vor dem Verblassen schützen sollen. Genau wie sogenannte Glanzverstärker-Sprays verfügen sie in der Regel über UV-Schutz und werden nicht ausgespült.

Bei den Inhaltsstoffen von Pflegesprays setzt die Industrie angeblich auf die Kraft der Natur: Macadamianuss-Öl, das zu einem großen Teil aus ungesättigten Fettsäuren besteht und der Radikalfänger Vitamin E sollen dem Haar neue Energie, Feuchtigkeit und Glanz verleihen.

Eine Kommentar schreiben

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht! Erforderliche Felder sind mit einem * gekennzeichnet.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>